Donnerstag, 30. Oktober 2014

Halloween Kürbis


Pünktlich zu Halloween sind auch dieses Jahr unsere selbst geschnitzten Kürbisse fertig geworden. Es hat riesen Spaß gemacht und jetzt könnten wir ca. eine Woche lang Kürbissuppe essen)))). . .




Ich habe mich an Dracula herangewagt und










meine Tochter hatte so viel Spaß, dass sie ihren Kürbis fast rundherum ausgeschnitzt hat. 




- Sie konnte sich nicht so recht für ein Muster entscheiden -






Nur gut, dass der Kürbis so groß war.)))



Selbst mein Sohn hat fleißig mitgeschnitzt. Mit ein bisschen Hilfe und einer kleinen Panne (was - wird nicht verraten) ist der Gruselbaum dann fertig geworden.

Für seinen ersten Kürbis nicht schlecht!


Happy Halloween
und
gruselig schöne Grüße


Vielen lieben Dank für so viel Lob, da kann man ja schon rot werden.
Es ist gar nicht so schwer.





Es gibt Vorlagen-Muster (sieht ein wenig aus wie ein Malbuch)

Das ausgewählte Muster wird aus dem Heft kopiert, danach das kopierte Blatt im Wasser ein wenig aufgeweicht, und vorsichtig um den ausgehöhlten Kürbis gelegt. Ich habe das Blatt mit Tesa-Film befestigt - mann kann aber wie im Vorlagenheft erklärt auch eine "Frischhaltefolie" darumwickeln. Jetzt sticht man mit einer Prickelnadel (oder auch einer dickeren Nähnadel/Stopfnadel) an den Linien (ziemlich dicht) entlang und wenn man das Papier danach entfernt, hat man das Muster auf den Kürbis "gestochen".

Danach wird das Muster (die dunklen Flächen) an den gestochenen Linien entlang mit den speziellen kleinen Sägen ausgeschnitzt. Das Schnitz-Set kann man einzeln kaufen, oft wird es auch mit dem Vorlagenheft angeboten.